Telefon: +49-(0)4141-5292-0

Photoinitiatoren

Photoinitiatoren sind chemische Verbindungen, die beim Absorbieren von Licht reaktive Radikale bilden, die zur Vernetzung der Lackformulierung beitragen.

Durch diese in Sekundenbruchteilen ablaufende UV-Härtung ist der Prozess produktiver als mit herkömmlichen Methoden. Es spart Zeit, Arbeit und Energie im Vergleich zur thermischen Härtung und ist eine ökonomische Alternative zur Strahlenhärtung.

Bei der Wahl des Photoinitiators ist das Absorptionsspektrum zu beachten und mit dem Emissionsspektrum der Lichtquelle zu vergleichen. Beim Einsatzgebiet der Photoinitiatoren ist zu beachten, dass die mit langwelligerer UV-Strahlung (254 bis 400 nm) erzeugten Radikale eine größere Eindringtiefe haben.

WTH®-Chemcure-Photoinitiatoren können zur UV-Polymerisation von mono- oder multifunktionellen (Acrylat-)Monomeren in folgenden Bereichen eingesetzt werden:

  • Papier-Beschichtungen
  • Holz-Beschichtungen
  • Metall-Beschichtungen
  • Kunststoff-Beschichtungen
  • Glassfaser Composit
  • Klebstoffe
  • Gel-Coating
  • Druckfarben

Mehr Informationen finden Sie in unseren PDF-Dokumenten. Dazu müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen oder sich registrieren. 

Produkt Anwendung Produktdatenblatt
WTH®-Chemcure PI-1173 Papier, Holz, Metall, Kunststoffe PDB
WTH®-Chemcure PI-184 Außenanwendungen PDB
WTH®-Chemcure PI-ITX Tinten, Klebstoffe, Fotolacke PDB
WTH®-Chemcure PI-2959 Überdrucklacke, Offsetfarben PDB
WTH®-Chemcure PI-TPO Siebdruck-, Flexodruckfarben  PDB
WTH®-Chemcure PI-4265 wasserbasierte, transparente Systeme  PDB

 

Zurück zur Übersicht