Telefon: +49-(0)4141-5292-0

19 Mär

WTH-Vertriebsexperten:

Produkte kennen und Märkte verstehen

(mud/red) – Den ersten von zwei wichtigen Arbeitsbereichen der WTH GmbH haben wir in der vorherigen Folge vorgestellt: die Verkaufsverwaltung, die von Gero Thieme geleitet wird. Der zweite ist der Vertrieb. Der wird von Dr. Silke Trzaska verantwortet.

Die wesentliche Tätigkeit der WTH-Vertriebsmannschaft ist das Verstehen des Marktes, die Spezialisierung und intensive Kenntnis der Leistungsfähigkeit unserer Produkte. Das zusammengenommen ermöglicht die effiziente Kontaktaufnahme mit potentiellen neuen Geschäftspartnern. Dabei gilt die „Kalt-Akquise“ als „Königsdisziplin“ im Vertrieb.

Die Kernaufgabe der Vertriebsmitarbeiter ist die Akquise neuer Geschäftskontakte sowie technische und kaufmännische Begleitung von Produkten bei Interessenten und Kunden. Dazu gehört ebenso die anwendungstechnische Beratung als auch die Platzierung von Mustern sowie die Begleitung von Produktionsversuchen.

Die Vertriebsexperten verfügen über einen technischen Hintergrund, was sie zu verlässlich kompetenten Gesprächspartner macht. Speziell organisiert fungieren Sie zugleich auch als Branchenverantwortliche. Damit ist sichergestellt, dass neben allgemeinen Marktentwicklungen vor allem auch auf branchenspezifische Veränderungen sachkundig und zeitnah reagiert werden kann.

Firmenchef Walter Thieme: „Das zählt auch zu den wesentlichen Aspekten mit Blick auf die qualitative Zusammenarbeit mit den WTH-Lieferanten in enger Zusammenarbeit mit der WTH-Verkaufsverwaltung. Durch ein IT-gestütztes Berichtswesen und der CRM-Software wird der erforderliche Informationsfluss sichergestellt.“

Großer Wert wird auch auf die direkten persönlichen Kontakte aller Beschäftigten im WTH-Vertrieb mit Interessenten und Kunden gelegt. Entsprechend gehören Reisetätigkeit – auch gemeinsam mit Vertretern der WTH-Lieferanten -  sowie der Besuch von Fachmessen zu deren Kernaufgaben.

Auf verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert die WTH GmbH ihre Produkte als Aussteller. Auch dort ist der WTH-Vertrieb stets präsent. Walter Thieme: „Unsere technischen Produktinformationen werden ebenfalls federführend vom Vertrieb erarbeitet und laufend aktualisiert.“

Sollte es zu Beanstandungen kommen wird grundsätzlich der jeweils zuständige Vertriebsmitarbeiter aktiv. In Abstimmung mit allen Beteiligten obliegt es dann dem Vertriebler partnerschaftliche Lösungsansätze auszuloten und in enger Zusammenarbeit mit der WTH-Verkaufsverwaltung und Lieferanten Wiederholungen des Reklamationsgrundes auszuschließen.

Eine Ausnahme von der Branchenorientierung ist - aufgrund der Struktur - unser Vertrieb in Polen. Dort sind die Mitarbeiter für den Gesamtmarkt zuständig, aber zugleich komplett in die WTH Organisation integriert.

Walter Thieme fasst zusammen: „Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1992 wird unsere Vertriebsphilosophie verfolgt und konsequent weiterentwickelt. Der Vorteil für unsere Geschäftspartner sind unter anderem sehr kurze Entscheidungswege und sachlich-fachliche Kompetenz der WTH-Gesprächspartner“.