Telefon: +49-(0)4141-5292-0

Kleben, dichten und beschichten mit Produkten von WTH GmbH zur Normerfüllung

 

Nichts ist so beständig wie der Wandel: Neue Vorschriften, Richtlinien, Normen erfordern wie auch REACh, Umweltpolitik und Brexit stets Überlegungen und Anpassungen.

In diesen Fällen können sich Entwickler an die WTH GmbH aus Stade wenden und gemeinsam Rezepturen schaffen, die im Brandfall ohne toxische Gase Flammen verdünnen, die Ausbreitung behindern, aufschäumen und durch Verkohlung isolieren.
Vorrangig bei Auswahl und beispielsweise Empfehlung von Addforce FR APP201, einem halogenfreien, nicht hygroskopischen Dämmschichtbildner, ist natürlich die Rücksichtnahme auf Verarbeitung, Tack, Klebrigkeit, Trägermaterial, Beständigkeit, Viskosität und Lagerstabilität.

Doch nicht nur zum Flammschutz können die Mitarbeiter angesprochen werden – Lösungsvorschläge werden auch erarbeitet, wenn die Klebstoffverteilung überwacht, die Transparenz erhöht, die Dichte verringert, die UV-Beständigkeit verbessert werden sollen. In diesem Zusammenhang hat sich besonders der WTH-Aufheller OB, ein hochwirksamer, gut verträglicher Aufheller der Benzoxazol-Klasse, bewährt und ebenso die ultraleichten, kratzfesten, beständigen WTH-GlassBubbles der GS- und LS-Reihe.

Damit der beständige Wandel für die Optimierung beim Kleben, Dichten und Beschichten sorgt.

Für mehr Informationen besuchen Sie WTH in Halle 4 Stand 4-345

www.wthgmbh.de